Braugerste: Markt bleibt ruhig

Oktober 2018: Die trockenen Böden erschweren die Aussaat der Wintergerste.

Weiterhin lässt sich kaum Bewegung am Braugerste Markt verzeichnen (Stand 2. Oktober 2018). Grund: Keine Abgabebereichtschaft im CEE-Raum. Währenddessen ist der nächste Anbau in vollem Gange – die Wintergerste soll in die Erde kommen. Gebietsweise (vor allem in Teilen Frankreichs) ist dies kaum möglich, da der September die Böden ausgetrocknet hat. Nach wetterbedingten Unterbrechungen geht die Sommergersten-Ernte in Nordeuropa weiter. Großteils befinden sich die geernteten Qualitäten in einem guten Zustand. Zuletzt dürfte der spät eingetroffene Regen geholfen haben.
 
Dieser Marktbericht dient lediglich der unentgeltlichen und unverbindlichen Information, er stellt weder ein Angebot noch eine Aufforderung zum Erwerb oder zur Veräußerung der erwähnten Produkte dar und basiert auf dem Wissensstand der mit der Erstellung betrauten Personen zum Erstellungszeitpunkt. Obwohl wir die von uns beanspruchten Quellen als verlässlich einschätzen, übernehmen wir für die Vollständigkeit, Richtigkeit und Aktualität der hier wiedergegebenen Informationen keine Haftung. Insbesondere behalten wir uns einen Irrtum in Bezug auf Kurse und andere Zahlenangaben ausdrücklich vor.
Autor:
Matthias Primus, RWA